Berg Bier Fest

Wo das Glas immer halb voll ist. Wir waren beim 2. Internationalen BERG BIER FEST der BERGBRAUER in Pfunds dabei – und das haben wir dabei erlebt:

Der Berghof in Pfunds im Tiroler Oberland steht für eine lange Familientradition und Erfahrung, sowie für modernes Denken, wenn es darum geht, einen genussvollen Urlaub in Tirol im Einklang mit der Natur zu verbringen. Im hauseigenen Restaurant wird Regionalität groß geschrieben, das bevorzugte Lammfleisch stammt vom eigenen Hof, die Eier von den eigenen glücklichen Hühnern und Käse und Butter von den umliegenden Almen. Seit Anfang 2020 stammt das Bier sogar von der hauseigenen Brauerei.

Bergbauer Roman & seine Frau LisaBraumeister Roman Hänseler braut circa einmal pro Woche zwei verschiedene Bierstile, ein Bio Naturtrüb Zwickel und ein Bio Naturtrüb Weizen unter dem pfiffigen Namen „Die Bergbrauer“. Der Berghof liegt mit der Brauerei zum einen nämlich auf 1400 Metern und ist somit die höchstgelegene Brauerei Österreichs, zum Anderen wird Roman bei seiner Unternehmung von seiner Frau Elisa unterstützt.

Die Bergbrauer“ stehen für ehrliches, handgebrautes Bier aus den besten Zutaten in Bio-Qualität: Bergquellwasser aus Greit, Malz & Hopfen aus Oberösterreich und Sauermalz aus Bayern.

Am Sonntag, den 04.09.2022 bekamen GenießerInnen die Möglichkeit, den Berghof und die Brauerei beim BERG BIER FEST zu entdecken, sich durch die eigens dafür kreierte Speisekarte mit Fokus auf Regionalität und Saisonalität (So gut wie alle Zutaten stammen aus Tirol) zu kosten und sich den Werdegang von Wasser und Malz zum fertigen Bier in der Brauereiführung erklären zu lassen.

 

Die Anreise wurde für die Gäste geistesgegenwärtig mit einem eigens eingerichteten Shuttle-Service zu jeder vollen Stunde vom Kreisverkehr in Pfunds zum Berghof erleichtert. Wanderlustigen stand es an diesem sehr heißen Septembertag frei, die Route von Pfunds aus durch die idyllische Radurschlklamm zum nehmen und die Brauerei in ca. 2 Stunden zu erreichen.

Berghof Pfunds
Zurück zum eigentlichen Fest: ab 12:00 wurde mit Live Musik von Dave Thomas im Acoustic Style angestoßen, gegessen, gefeiert und entspannt. Beim Berghof angekommen, verlangsamt sich nämlich ganz automatisch der Puls und irgendwie atmet es sich auch leichter. Und das umliegende Bergpanorama ist einfach unverschämt schön. Nicht zuletzt deshalb findet sich der Hausberg auch im Logo der Brauerei wieder.
Burger

Die Speisekarte lässt vor allem die Herzen der vegetarischen Gäste höher schlagen: die ausgewählten Gerichte wurden zu 95% fleischlos gehalten, lediglich der Berg.Lamm.Burger wurde mit einem Patty aus Berglammfleisch aus eigener Haltung geformt. Mit Tomaten, Salat, Zwiebel, Käse und Burger Brot vom Pfundser Bäck schmeckt der Burger vor allem zum hauseigenen Bio-Weizen im sympathisch geformten Craft-Beer Glas wie ein Gedicht, das nur die Berge zu verfassen wissen. Die Bier.Creme.Suppe, die natürlich mit dem eigenen Bier zubereitet wurde, macht mehr als Sinn und verführt mit zarten Käsenuancen und das knusprige Bauernbrot mit geschmolzenen Gschnairer Almkaas, Ofen-Cherrytomaten und Tiroler Röstzwiebeln ist wohl das beste Anti – Kater Rezept des vergangenen Jahrhunderts.

In diesem Sinne lässt es sich in Dauerschleife Zwickel trinken und Bauernbrot mit Almkaas.Raclette essen bis der Shuttle das letzte Mal fährt. Wovon wir aber noch weit entfernt sind.

 

Bowl

 Unser heimlicher Favorit auf der Speisekarte: die Greiter Gerstlbowl. Ein Salat aus Rollgerste, karamellisierten Balsamico-Zwetschken, Schafkäse in Würfeln und Nüssen. Schön stimmig süß sauer abgeschmeckt war die Bowl zusammen mit dem kalten Bier eine wahre Erfrischung und das Rezept dafür wird definitiv in die eigene Sammlung mit aufgenommen (das Rezept könnt ihr übrigens am Ende des Beitrags finden). 

Für den kleinen Hunger wurden Portionen vom Krautsalat, Wedges mit zweierlei Dips und Maiskolben mit Kräuterbutter ausgegeben. Dieses Mal leider nicht geschafft aber für das nächste Mal mit drei Ausrufezeichen vorgemerkt wird das Berg.Mahd.Eis, ein Oberland-Heu-Eis aus Nauders mit Honig aus dem Radurschla und Nüssen. 

Zu jeder vollen Stunde führte Roman durch die Brauerei, für die ein Fitnesskeller und eine Garage des Berghofs „geopfert“ wurden.

 

Biersorten

Mit viel Passion und Freude erklärt er den bisherigen Werdegang der Brauerei sowie den Brauprozess an sich. Was in diesen zwei Räumen allein mit Handarbeit bis hin zur Abfüllung und Verkorkung an qualitativ sehr hochwertigem Craft Beer produziert wird, ist einfach nur beeindruckend und sollte am Besten selbst erlebt werden. Gelegenheit dazu gibt es bis zur Wintersaison jeden Donnerstag Abend, der in Pfunds nur noch als Berg Bier Abend bekannt ist. Brauereiführung, anschließende Verpflegung im Berghof und Shuttle-Service auf Wunsch sind im Paket inkludiert, für das auch Gutscheine erhältlich sind. Zu unserem Glück sind auch noch Gläser vom Bio Bier Senf vorrätig, den die „Bergbrauer“ in Kooperation mit der Senfmanufaktur Telfs herstellen.

Eingedeckt mit den zwei Biersorten in praktischen 0,33 Literflaschen in eigens für den Transport gezimmerten Holzkisten mit eingebranntem „Bergbrauer“-Logo treten wir wieder den Heimweg an, definitiv hungrig und durstig nach mehr.
#drinklocal #thinkglobal #diebergbrauer

 Ihr seid noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk für eure BierliebhaberInnen?

Schaut doch mal im Onlineshop der „Bergbrauer“ vorbei – hier findet ihr sehr ansprechende Geschenksboxen aus Holz mit Bierproben und Craft Beer Gläsern sowie einem Glas vom Bio Bier Senf!


Easy Peasy Rezept für die Greiter Gerstlbowl:
ca. 300g Gerste (z.B. aus Greiter Mühle)
200g Schafskäse
10 – 12 Zwetschken (z.B. aus Stanz)
Handvoll Nüsse (z.B. Cashew, Haselnuss, etc.)

Außerdem:
Brauner Zucker (ca. 1 EL)
Balsamico-Essig
Olivenöl (ca. 3 EL)
Weißweinessig (ca. 3 EL)
Ahornsirup (ca. 1 EL)
Salz, Pfeffer

Anleitung:

  • Die Gerste über Nacht einweichen (dann verkürzt sich die Kochzeit) und anschließend bissfest kochen.
  • Anschließend mit Weißweinessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Ahornsirup marinieren.
  • Die Zwetschken schneiden und in braunem Zucker karamellisieren und mit Balsamico ablöschen, ein wenig einreduzieren.
  • Schafkäse schneiden und am Schluss alles schön gemeinsam anrichten und mit einem Bio Naturtrüb Zwickl Bier von „Die Bergbrauer“ genießen.

Das könnte dir auch gefallen:

Berg Bier Fest
Poltern in Innsbruck